Übersicht RFID/NFC-Schutz

Colorado RFID Protect Kombischeintasche GOLDEN HEAD GH2

Colorado RFID Protect Kombischeintasche GOLDEN HEAD GH2

Schützen Sie Ihre digitale Privatsphäre mit einem GOLDEN
HEAD Qualitätsprodukt, welches mit der RFID Protect Folie
„CRYPTALLOY“ ausgerüstet ist...
Artikel-Nr.: CA600202GH
SFr. 97.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

 

Produktespezifikation:

 

Typ:

 

VAULT6 / CAEPIV6CB: GH2

 

RFID Schutz Kombischeintasche mit Münzfach und Notenfach.

Aus der RFID Protect Serie von GOLDEN HEAD (Traditionshandwerk seit 1979).

 

Zielgruppe:

Eine hochwertig verarbeitete Kombischeintasche für anspruchsvolle Kunden aus bestem Rindsleder mit RFID Blocking Material CRYPTALLOY mit unübertroffener Schirmdämpfungsleistung.

Ausstattung:

RFID Schutz Portemonnaie (Geldbörse)
mit Kartenfächern, Münzfach und Geldnotenfächern.

14 Kartenfächer (ISO-Format)
1 Netzfach

2 Steckfächer

2 Scheinfächer

1 Münzfach mit Druckknopfverschluss (Kleingeldfach)

Farbe:

tobacco.

Material:

Feintäschnerleder aus der Narbenoberschicht. Bei der Colorado RFID Protect Kollektion stammt das Leder aus einer ganz bestimmten Partie: der charakteristisch genarbten Hälse europäischer Rinder, die jedes der wertvollen Stücke zum unverwechselbaren Unikat machen.
Zwischen Leder und Futter mit RFID Blocking CRYPTALLOY Materialschicht unterlegt (Rückwand und Kartenfächer).

Abschirmungsmaterial:

RFID-Schirmdämpfungsmaterial: CRYPTALLOY.
Diese Abschirmfolie ist als Schutzschicht unsichtbar eingearbeitet zwischen Leder und dem Futter (Lining). Es verhindert, dass RFID Chips ihre Daten unkontrolliert an RFID-Lesegeräte aussenden.

TÜV geprüft.

Herkunft:

Deutschland.
Georg A. Steinmann Lederwarenfabrik GmbH & Co. KG

Dimension (Abmessungen)

10.5 x 12.0 cm

Gewicht:

0.105 kg.

Zertifikat:

Dieses Produkt wurde mittels eines Zertifizierungsprogramm zertifiziert.
Erfahren Sie mehr darüber: Zertifikat.

 

 

 

Karten:

Karten mit kontaktlosem Chip (Smart cards) und kontaktbehaftete Chips. 85.60 x 53.98 mm; Kartenstärke 0.76 mm / ISO/IEC 7810 - Norm im Format ISO 7816 ID-1 und ISO-IEC 14443.
Passend für alle Karten wie beispielsweise Kredit-, Debit-, Bank-, Kundenkarten, Bahnkarten.

Frequenzen:

Alle RFID Frequenzen wie beispielsweise 125 KHz, 13.56 MHz.
Frequenzspanne: 125 kHz / 134 kHz / 13.56 MHz / 433 MHz / 868 MHz / 800-950 MHz / 2.54 GHz / 4 GHz.

Vorteil:

Ihre Geldbörse ist im Stealth Modus unterwegs. Wertvolle Dateninhalte Ihres Portemonnaies sind vor elektronischem Zugriff (Datenauspähung) geschützt.
Sicheres kontaktloses Bezahlen.

Lässt allzu plauderhafte RFID/NFC Funkchips verstummen.

Funktion:

RFID Blocking Material der Marke CRYPTALLOY schirmt RFID Chips von NFC-Karten gegen aussen ab.
RFID-Lesegeräte gelingt es nicht mehr, auf Daten des RFID Chips zuzugreifen.

  • Alle gängigen RFID Frequenzbereiche sind abgedeckt z.B. 125 KHz, 13.56 MHz.
  • Versuche von RFID-Lesegeräten berührungslos, auch über grössere Distanzen, auf Daten zuzugreifen, werden gezielt unterbunden.

TÜV-Zertifikat

Material durch TÜV-gestestet. Bescheinigungsnachweis auf Anfrage
www.nfc-off.ch / www.cryptalloy.ch

Tests:

Trickst illegale RFID Lesegeräte aus. Wissenschaftlich geprüft. Hochleistungsabschirmungsmaterial

  1. CRYPTALLOY RFID blocking Hüllen wurden durch das Bundesamt für Kommunikation (11.2008, BAKOM, Schweiz) getestet.
  2. ASTM D-4935-10: Frequenzbereich 20 kHz - 4 GHz. Testbericht von Institut für Hochfrequenz-, Mikrowellen- und Radartechnik an der Universität der Deutschen Bundeswehr München (www.unibw.de/etti; Prof. Dipl. Ing. P. Pauli).
  3. TÜV geprüft:
    CRYPTALLOY Abschirmungsgüte wurde durch TÜV (Deutschland) bescheinigt, gemäss MILSTD-285 / NSA65-6 / IEEE299/EN50147-1z.
    TÜV 51211A.

Karten:

  • Kreditkarten: MasterCard® PayPass™, Visa® PayWave™, AmericanExpress® ExpressPay™ mit RFID Chip / NFC Chip für kontaktloses Bezahlen;
  • Debitkarten (z.B. PostFinance Postcard);
  • GiroGo™ Karten;
  • Bankkarte;
  • Tickets, E-Tickets;
  • Swiss Pass™ SBB CFF FFS;
  • Bahnkarte (Zug), öv-Chipkarte;
  • Metro/U-Bahn-Karte;
  • Car Sharing Karte (z.B. Mobility);
  • Bike Sharing Karten;
  • Transitticket;
  • Kundenkarte;
  • Geldkarte;
  • Shoppingkarte;
  • Bonuskarte;
  • Schlüsselkarte (key card);
  • Badge;
  • Zutrittskontrollkarte;
  • Mitarbeiterausweise (Smart cards für Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme);
  • Ausweise;
  • Personalausweise (Identitätskarten mit RFID-Chip);
  • Führerausweise (mit RFID-Chip);
  • Identitätskarten Regierungen/Regierungsbehörden;
  • Hotelkarte;
  • Studentenkarte;
  • Bibliothekskarte/-ausweise;
  • Gesundheitskarte;
  • Versicherungskarte;
  • Eintrittskarte;
  • Skiticket;
  • Fahrzeugschlüssel (Keyless Go / PKES);
  • Parkkarten;
  • Flugpersonalausweis;
  • Identitätskarte für ausländische Bürger (CH);
  • PIV Card (Personal Identity Verfication; HSPD-12 (FIPS 201, NIST SP 800-78));
  • Common Access Card (CAC);
  • TWIC Karten;
  • HID iClass, HID MIFARE®, HID FlexSmart, DESFire;
  • Alle MIFARE® and DESFire kompatiblen Karten;
  • Indala FlexSmart;
  • Alle ISO-IEC 14443A/B or ISO-IEC 15693 kompatiblen Karten;
  • sQuid Karten;
  • RFID EPC Gen1/Gen2 Karten;
  • Proximity Karten, HID 125 KHz, einschliesslich ProxCard II, ISOProx II, DuoProx II, Smart ISOProx II, Smart DuoProx II, ProxCard Plus;
  • Indala FlexISO, FlexCard, Flex Tag;
  • Smart cards;
  • NFC Tags;
  • Alle Karten mit EMV-Chip (wie z.B. SuisseID, EC/Maestro-Karte).

Schutzumfang:

Unterbindet alle mit RFID Technologie verbundenen Risiken:

  • Datendiebstahl (RFID Skimming);
  • Identitätsbetrug und -missbrauch;
  • Zahlungsbetrug;
  • Verlust von Geldguthaben;
  • unbeabsichtigte Transaktionen und automatische Zahlungsabbuchungen;
  • multiple Zahlungsabbuchungen;
  • im Falle von unbegrenzter Anzahl an Transaktionen (keine Sperrung);
  • Kollisionen zwischen RFID-Tags;
  • Interferenzen zwischen Karten während Transaktionsvorgang;
  • Bewegungsprofile (Tracking);
  • unerlaubte Zugänge/Zutritte zu Gebäuden und Räumen;
  • Beschädigungen des EMV-Chips durch elektrostatische Störungen;
  • Abnutzung und Verschmutzungen des Magnetstreifens;
  • Ausnutzung von potentiellen Schwachstellen von Verschlüsselungstechnologien, -mechanismen und Sicherheitslecks;
  • Nicht entdeckte RFID-Attacken.

Verwendung/Gebrauch:

Karten in die entsprechenden Kartenfächer Ihre Portemonnaies einschieben, um Datenzugriff zu unterbinden. Eingesteckt im Kartenfach, sind die Karten und ihre Daten sicher vor unbefugtem Zugriff.

  • Die im RFID-Chip gespeicherten Daten werden weder verändert noch zerstört. Lediglich die Funktion des RFID-Chips wird unverzüglich unterbunden.
  • Der RFID-Chip wird auch nicht deaktiviert, sondern wirksam abgeschirmt.

 

 

 

 

 

Logo CRYPTALLOY RFID Blocking

EPIGUARD vertraut ausnahmslos auf das leistungsstarke RFID Blocking Material von CRYPTALLOY für kontaktlose Karten, Schlüssel und elektronische Pässe.

 

Mehr Informationen:

www.nfc-off.ch / www.cryptalloy.net.