Übersicht RFID/NFC-Schutz

Portemonnaie RFID/NFC ICON LADY

Portemonnaie RFID/NFC ICON LADY

Portemonnaie von BRITTA STIEHL aus 100% Rindsleder für
RFID/NFC-Karten und CRYPTALLOY RFID Blocking Schutz.
Farbe: schwarz
Artikel-Nr.: CA900100BS
SFr. 279.00
inkl. MWST zzgl. Versandkosten

 

Produktespezifikation:

 

Typ

 

VAULT9 / CAEPIV9BS: ICON LADY

 

Klassisches Portemonnaie aus 100% Rindsleder erster Verarbeitungsgüteklasse. Von exklusivem Kleinlederwarenhersteller aus Deutschland.

Aus der ID-Protection Kollektion von BRITTA STIEHL.
www.brittastiehl.com

logo britta stiehl

 

Lieferungshinweis:
Die Lieferungsdauer für diesen Artikel ist 7 Werktage ab Bestellungsdatum.

STIEHL ist eine Marke für hochwertige Ledertaschen und -accessoires made in Germany, gegründet 2014 von Britta Stiehl. Qualität und Präzision haben höchste Priorität. Die Produkte bestehen aus ausgesuchten deutschen und italienischen Ledern und edlen Metallaccessoires, gefertigt nach den hohen Massstäben des traditionellen Handwerks und moderner industrieller Verarbeitungstechniken.
STIEHL steht für geradliniges, puristisches und zeitloses Design. Klassisches Leder wird mit innovativen Materialien auf ästhetische und funktionale Weise kombiniert. Eine integrierte High-Tech RFID Shielding Folie bietet Schutz vor unauthorisiertem Datenzugriff auf alle Chip-, Magnetkarten und Pässe.

 

Farbe:

schwarz.

Material:

Obermaterial: 100% Rindsleder, schwarz.
Innenmaterial: 100% Kalbsleder, camel
Zip (Reissverschluss): golden (YKK excella)
RFID Blocking CRYPTALLOY Material.

Abschirmungsmaterial:

CRYPTALLOY RFID Blocking Material. Hergestellt aus CRYPTALLOY-Folie. Der Sicherheitsstandard.

TÜV-getestet.

Herkunft:

Deutschland.

Dimension:

Abmessungen:
200 x 110 x 23 mm

Gewicht:

0.095 kg.

Zertifikat:

Dieses Produkt wurde mittels eines Zertifizierungsprogramm zertifiziert.
Erfahren Sie mehr darüber: Zertifikat.

 

 

 

Karten:

Karten mit kontaktlosem Chip (Smart cards) und kontaktbehaftete Chips. 85.60 x 53.98 mm; Kartenstärke 0.76 mm

Kartentyp:

Karten: ISO/IEC 7810 - Norm; Format ISO 7816 ID-1 und ISO-IEC 14443.

Frequenzen:

Alle RFID Frequenzen wie beispielsweise 125 KHz, 13.56 MHz.
Frequenzspanne: 125 kHz / 134 kHz / 13.56 MHz / 433 MHz / 868 MHz / 800-950 MHz / 2.54 GHz / 4 GHz.

Vorteil:

Datentresor. Lässt allzu plauderhafte RFID/NFC Funkchips verstummen.

  • Stoppt Datenklau.
    Sicheres kontaktloses Bezahlen. 
  • Verhindert automatische Zahlungsabbuchungen.
  • Herstellerzertifiziert.
  • Keine Verbiegungen der Karten.

Funktion:

Kontaktlose Karten bieten eine besondere Angriffsfläche.
RFID Blocking Material der Marke CRYPTALLOY schirmt RFID Chips von Karten ab. Es versetzt RFID Chips in einen Stealth Modus.

  • RFID-Lesegeräte gelingt es nicht mehr, Daten des RFID Chips auszulesen.
  • Alle RFID Frequenzbereiche sind abgedeckt z.B. 125 KHz, 13.56 MHz.
  • Versuche von RFID-Lesegeräten berührungslos, auch über grössere Distanzen, auf Daten zuzugreifen, werden gezielt unterbunden. CRYPTALLOY schützt so vor unbefugtem Auslesen.
  • Mehr Informationen: www.nfc-off.ch / www.cryptalloy.net.

TÜV-Zertifikat:

CRYPTALLOY RFID Blocking Material: TÜV geprüft.

www.rfid-off.com / www.cryptalloy.ch

Tests:

Trickst illegale RFID Lesegeräte aus. Wissenschaftlich geprüft. Hochleistungsabschirmungsmaterial

  1. CRYPTALLOY RFID blocking Hüllen wurden durch das Bundesamt für Kommunikation (11.2008, BAKOM, Schweiz) getestet.
  2. ASTM D-4935-10: Frequenzbereich 20 kHz - 4 GHz. Testbericht von Institut für Hochfrequenz-, Mikrowellen- und Radartechnik an der Universität der Deutschen Bundeswehr München (www.unibw.de/etti; Prof. Dipl. Ing. P. Pauli).
  3. TÜV geprüft:
    CRYPTALLOY Abschirmungsgüte wurde durch TÜV (Deutschland) bescheinigt, gemäss MILSTD-285 / NSA65-6 / IEEE299/EN50147-1z.
    TÜV 51211A.

Karten (Einsatz-/Anwendungsbereiche):

  • Kreditkarten: MasterCard® PayPass™, Visa® PayWave™, AmericanExpress® ExpressPay™ mit RFID Chip / NFC Chip für kontaktloses Bezahlen;
  • Debitkarten (z.B. PostFinance Postcard);
  • GiroGo™ Karten;
  • Bankkarte;
  • Tickets, E-Tickets;
  • Swiss Pass™ SBB CFF FFS;
  • Bahnkarte (Zug), öv-Chipkarte;
  • Metro/U-Bahn-Karte;
  • Car Sharing Karte (z.B. Mobility);
  • Bike Sharing Karten;
  • Transitticket;
  • Kundenkarte;
  • Geldkarte;
  • Shoppingkarte;
  • Bonuskarte;
  • Schlüsselkarte (key card);
  • Badge;
  • Zutrittskontrollkarte;
  • Mitarbeiterausweise (Smart cards für Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme);
  • Ausweise;
  • Personalausweise (Identitätskarten mit RFID-Chip);
  • Führerausweise (mit RFID-Chip);
  • Identitätskarten Regierungen/Regierungsbehörden;
  • Hotelkarte;
  • Studentenkarte;
  • Bibliothekskarte/-ausweise;
  • Gesundheitskarte;
  • Versicherungskarte;
  • Eintrittskarte;
  • Skiticket;
  • Fahrzeugschlüssel (Keyless Go / PKES);
  • Parkkarten;
  • Flugpersonalausweis;
  • Identitätskarte für ausländische Bürger (CH);
  • PIV Card (Personal Identity Verfication; HSPD-12 (FIPS 201, NIST SP 800-78));
  • Common Access Card (CAC);
  • TWIC Karten;
  • HID iClass, HID MIFARE®, HID FlexSmart, DESFire;
  • Alle MIFARE® and DESFire kompatiblen Karten;
  • Indala FlexSmart;
  • Alle ISO-IEC 14443A/B or ISO-IEC 15693 kompatiblen Karten;
  • sQuid Karten;
  • RFID EPC Gen1/Gen2 Karten;
  • Proximity Karten, HID 125 KHz, einschliesslich ProxCard II, ISOProx II, DuoProx II, Smart ISOProx II, Smart DuoProx II, ProxCard Plus;
  • Indala FlexISO, FlexCard, Flex Tag;
  • Smart cards;
  • NFC Tags;
  • Alle Karten mit EMV-Chip (wie z.B. SuisseID, EC/Maestro-Karte).

Schutzumfang:

Unterbindet alle mit RFID Technologie verbundenen Risiken:

  • Datendiebstahl (RFID Skimming);
  • Identitätsbetrug und -missbrauch;
  • Zahlungsbetrug;
  • Verlust von Geldguthaben;
  • unbeabsichtigte Transaktionen und automatische Zahlungsabbuchungen;
  • multiple Zahlungsabbuchungen;
  • im Falle von unbegrenzter Anzahl an Transaktionen (keine Sperrung);
  • Kollisionen zwischen RFID-Tags;
  • Interferenzen zwischen Karten während Transaktionsvorgang;
  • Bewegungsprofile (Tracking);
  • unerlaubte Zugänge/Zutritte zu Gebäuden und Räumen;
  • Beschädigungen des EMV-Chips durch elektrostatische Störungen;
  • Abnutzung und Verschmutzungen des Magnetstreifens;
  • Ausnutzung von potentiellen Schwachstellen von Verschlüsselungstechnologien, -mechanismen und Sicherheitslecks;
  • Nicht entdeckte RFID-Attacken.

Verwendung/Gebrauch:

Karten in das Portemonnaie einstecken, um Datenzugriff zu unterbinden. Die Karte wird dabei von RFID-Lesegeräten und NFC-Mobiltelefonen (mit App) abgeschottet.

  • Dabei wird die Nahfeldkommunikation unterbunden, ohne den NFC-Chip zu deaktivieren.
  • Für kontaktloses Bezahlen am Zahlungsterminal, einfach Karte aus dem Einschubfach entnehmen, an das Zahlungsterminal halten (berührungslose Wischbewegung) und kontaktlos bezahlen. Anschliessend nach erfolgreicher Zahlungstransaktion die Karte vollständig wieder in das Einsteckfach zurückschieben.
  • Nur wenn die RFID-Karte aus dem Kartenhalter entfernt wird, kann der RFID Chip ausgelesen werden und an seine Daten an ein dafür autorisiertes RFID-Lesegerät senden.

 

 

 

 

 

Logo CRYPTALLOY RFID Blocking

EPIGUARD vertraut ausnahmslos auf das hochwertige RFID Blocking Material von CRYPTALLOY für kontaktlose Karten, Schlüssel und elektronische Pässe.

 

Mehr Informationen:

www.nfc-off.ch / www.cryptalloy.net.

 

 
Bestellung / Versand / Rückgabe
Lieferungszeit: 1-2 Werktage*
100% Lieferungsgarantie**
Zahlungssicherheit: SSL-Verschlüsselung
Datenschutz
Käuferschutz: Rückgaberecht
100% Geld-Zurück-Garantie***
Zahlungsoptionen

Zahlungsoptionen

twint logo

logo powerpay mfgroup

Alle Preise inkl. 7.7% MwSt. (Schweiz)
Andere Länder: keine MwSt.
zzgl. Versand-/Verpackungskosten
Währung: CHF / EUR / USD
Versand: Logistikpartner
Weltweiter Versand

Versand

 

Kontakt (365/24/7)
Telefon: 0041 76 344 18 31
Mail: profiler@epiguard.ch
EPIGUARD.CH
CH-3014 Bern
Schweiz

 

* abhängig von Land
**versicherter Versand
***hierzu AGB
EPIGUARD fördert die Berufslehre

Weg zur Berufslehre www.epijobjunior.ch