Material


RFID Blocking Folie CRYPTALLOY


Das RFID Blocking Material der Marke CRYPTALLOY ist eine High-tech Spezialmetallegierung, Made in Germany.

CRYPTALLOY ist ein Hochleistungsmaterial. Es wurde speziell für die Dämpfung und Abschirmung elektromagnetischer Funkwellen von RFID Transpondern (RFID Funkchips) entwickelt.

  1. CRYPTALLOY blockt die Funkdatenübertragung zwischen RFID Transponder und legalen oder unautorisierten RFID Lesegeräten.
    Es schirmt RFID Chips von Karten und Pässen ab. Es bringt RFID Chips in den Stealth Mode. Versuche von RFID-Lesegeräten kontaktlos, auch über grössere Distanzen, auf Daten zuzugreifen, werden gezielt unterbunden.
  2. Der RFID Chip wird weder deaktiviert noch zerstört. Er wird lediglich isoliert, abgeschottet von seiner Umgebung (versteckt).
  3. Die auf dem RFID Chip gespeicherten Daten werden nicht verändert.


RFID Frequenzspanne:


CRYPTALLOY ist ein Breitbandabschirmungsmaterial für kontaktlose Karten (Smart Cards), intelligente Schlüssel und Pässe mit RFID Transponder. Es blockt so alle relevanten, gängigen RFID Frequenzen auf einer maximalen Abschirmungsstufe.

Es ist also - im Gegensatz zu anderen Materialien auf dem Markt - nicht auf einen spezifischen Frequenzbereich oder ein spezifisches Frequenzband begrenzt.

  • Alle RFID Frequenzbereiche sind abgedeckt wie beispielsweise 125 KHz, 13.56 MHz.
  • Frequenzspanne: 125 kHz / 134 kHz / 13.56 MHz / 433 MHz / 868 MHz / 800-950 MHz / 2.54 GHz / 4 GHz.


Hersteller:


CRYPTALLOY ist ein weltweit verbreitetes, erstklassiges, wissenschaftlich geprüftes RFID Blocking Material des Herstellers KRYPTRONIC TECHNOLOGIES. Das Unternehmen ist in Deutschland zuhause und ein Pionier für RFID Schutzmaterialien.

Logo Hersteller KRYPTRONIC TECHNOLOGIES Deutschland

Logo CRYPTALLOY des Herstellers KRYPTRONIC TECHNOLOGIES (www.cryptalloy.com)
RFID Schutz für alle RFID Frequenzen und alle Karten und Pässe mit RFID Transponder


Funktionsprinzip des Materials


Wie funktioniert CRYPTALLOY RFID Blocking Technologie?

Abschirmung und Dämpfung werden einerseits durch eine Rückstrahlung (Reflektierung) der elektromagnetischen Felder (Magnetfelder) durch Kombination einer hochpermeablen Metallegierung und Aluminium erreicht und andererseits durch die Störung, d.h. die Interferenz mit dem integrierten Schaltkreis des RFID/NFC Chips. Durch einen weiteren Zusatz in dieser Legierung werden die Schwingkreise der RFID Chips bei Oberflächenkontakt oder auch bei Annäherung (Quasi-Kontakt) an der Oszillation gehindert.

Das heisst:

  1. Im Unterschied zu anderen Materialien auf dem Markt blockiert es bei einer minimalen Wandstärke nicht einfach nur die Funkübertragung von Daten (Rückstrahlung) zwischen einem RFID Lesegerät und einem RFID Transponder (RFID Tag).
  2. Zusätzlich zu dieser Rückstrahlung stört es - als wesentliche Eigenschaft des CRYPTALLOY RFID Blocking Materials - den integrierten Schaltkreis des RFID Chips.
  3. Dadurch wird die elektromagnetische Energie des RFID Lesegeräts unterbrochen, die erforderlich ist, um den RFID Transponder mit Energie zu versorgen.

CRYPTALLOY schützt alle Typen von RFID/NFC Chips über den gesamten RFID Frequenzbereich (volles RF-Frequenzspektrum) und über alle Distanzen auf maximaler Ausprägungsstufe.

Es schützt auch den EMV Chip von Smart Cards und Mobiltelefonen (SIM-Karte) vor elektrostatischen Schäden.


Wissenschaftlich geprüfte Abschirmungsleistung


TÜV Zertifikat


Das RFID Blocking Material der Marke CRYPTALLOY wurde durch das Prüfzentrum TÜV (SGS-TÜV SAARLAND FORSTER GMBH, Deutschland) für RFID Abschirmung, d.h. Schirmdämpfung für alle gängigen, relevanten RFID Frequenzen (LF, HF, UHF) wie beispielsweise 125 kHz / 13.56 MHz / 800-950 MHz gemäss MILSTD-285 / NSA65-6 / IEEE299/EN50147-1z, auf Schirmdämpfung für RFID Schutz getestet und geprüft zertifiziert (TÜV Zertifikat 51211A). Es bestätigt und bescheinigt die Abschirmungseignung für RFID Chips.

Bescheinigungsnachweis für Hersteller auf Anfrage.

 

Logo TÜV Bescheinigung Nachweis


TÜV Zertifikat 51211A. CRYPTALLOY. Made in Germany


Testbericht Prof. Dipl. Ing. P. Pauli (Universität der Deutschen Bundeswehr, Deutschland)


Messung der Schirmungsleistung gegen elektromagnetische Wellen von 20 kHz to 4 GHz. ASTM D-4935-10: Unerreichte Schirmdämpfung

Der Bericht bestätigt herausragende Messergebnisse und Messwerte bezüglich Abschirmungsleistung in allen RFID Frequenzen.

Die Abschirmungsgüte des Materials, d.h. die Schirmungseffizienz und Dämpfung wurden auch durch das Institut für Hochfrequenz-, Mikrowellen- und Radartechnik an der Universität der Deutschen Bundeswehr München (Universität der Deutschen Bundeswehr; www.unibw.de/etti) gemessen und geprüft.  Die durchgeführten Tests bezogen sich auf die Messung der Schirmungs- und Dämpfungsleistung der CRYPTALLOY RFID Schutzfolie gegen elektromagnetische Wellen, d.h für Frequenzen 20 kHz, 100 kHz, 125/134 kHz, 13.56 MHz, 433 MHz, 866 MHz, 915 MHz, 2.4 GHz, 4 GHz (ASTM D-4935-10; Frequenzbereich 20 kHz - 4 GHz).

Gemäss dem Testbericht begrenzten die gewaltigen Schirmungswerte bald den dynamischen Bereich der Messeinrichtung ("the tremendous shielding values are soon limiting the dynamic range of the measurement set-up.").

Das Zertifikat bestätigt wissenschaftlich nachweisbar und belegbar die aussergewöhnlichen Abschirmungsleistungen und darüber hinaus die enormen Schirmungswerte und ist auf alle RFID Frequenzen und für alle Karten (Smart Cards) und Pässe weltweit anwendbar und gültig. Testnachweis auf Anfrage.


Labortests des Herstellers (Deutschland): Fokus LF


Forschung, Entwicklung und Tests im Labor des Herstellers KRYPTRONIC TECHNOLOGIES richten sich inbesondere auf das Niederfrequenzband LF, weil höchste Abschirmungswerte gegenüber Hochleistungs-RFID Lesegeräte im LF Bereich höchste Schirmungseffektivität für alle RFID Frequenzen (LF, HF, UHF) bedeutet.

Umgekehrt garantieren Tests und Vergleiche ausschliesslich im HF und UHF Frequenzbereich keine hohen Abschirmungswerte auf allen Frequenzbändern gegenüber Hochleistungs-RFID-Lesegeräten. Aus einer Forschungs- und Wissenschaftsperspektive erlauben solche Tests somit nicht unbedingt oder gar keine Schlussfolgerungen hinsichtlich der Abschirmung und Dämpfung gegenüber Hochleistungs-RFID-Lesegeräten.

Die Tests des Herstellers folgen den Prinzipien der experimentellen Forschung und Untersuchungen und genormten Testvorgehens und Messungseinrichtung nach wissenschaftlichen Richtlinien und erfüllen die Standards wissenschaftlicher Forschung.

 


Kurve Spektrumanalyzer 125 kHz (Labor des Herstellers KRYPTRONIC TECHNOLOGIES)


Aluminium oder metallbeschichtete Textilstoffe anstelle von CRYPTALLOY?


CRYPTALLOY garantiert im Vergleich zu regulären Metallfolien, Beschichtungen und Geweben einen maximalen Abschirmungsgrad bei einer minimalen Wandstärke. Für Materialien wie die unterhalb, trifft dies oft nicht zu:

Aluminium, Aluminiumverbundstoffe, mit Aluminium beschichtete Papiere oder Vliese oder metallbeschichtete Textilstoffe (beschichtet mit Kobalt, Zink, Kupfer, Zink/Nickel, Kupfer/Nickel oder Mehrebenenbeschichtungen mit Silber/Kupfer/Nickel-Materialien) oder Gewebe mit eingewobenen Metallfäden oder Metallgarnen oder RFI EMI/EMF Schirmungsmaterialien sind aus einem Engineering-Gesichtspunkt nicht unbedingt sicher; insbesondere wenn professionelle Geräte, welche auch von Datendieben und Kriminellen verwendet werden (diese scheuen keinen Aufwand, um an wertvolle und wiederverwertbare Daten zu gelangen).

Alle diese Materialien erfüllen ihren Zweck oft nicht ordnungsgemäss.  Sie decken in der Regel nur bestimmte Frequenzbereiche ab und schirmen häufig nur ungenügend ab. In Tests lassen diese Materialien immer noch einen Teil der Funkstrahlung durch. 

Im Vergleich dazu ist CRYPTALLOY auf keinen Frequenzbereich eingeschränkt. Es schirmt RFID/NFC Chips für alle relevanten Frequenzbereiche (LF, HF, UHF) ab und dies mit höchster Abschirmungsleistung (Restsignal nicht mehr messbar).

 

 Schirmdämpfung CRYPTALLOY Materialvergleich


Vergleich der Dämpfung von Aluminium, metallbeschichteten Textilstoffen und CRYPTALLOY RFID Blocking Material (13.56 MHz)
(Formel für Dezibel: dB = 10*log (P1/P2). Verluste der Signalstärke haben ein negatives Vorzeichen).


Nichtdestotrotz finden sich Hersteller auf dem Markt, die Materialien verwenden, die dem RFID Blocking Material von CRYPTALLOY in ihren technischen Eigenschaften unterlegen sind, aber dennoch oft einen vollständigen RFID Schutz für ihre Produkte behaupten.
Wieso?


Transparenz


Bei vielen Herstellern erfahren Sie als Kunde nichts über das verwendete Material. Technische Informationen zum Material fehlen. Kunden müssen den Angaben und Behauptungen der Hersteller glauben. Nicht immer ist RFID Schutz gegeben, selbst wenn RFID Schutz auf dem Etikett aufgedruckt ist www.nfc-off.ch.

CRYPTALLOY hat nichts zu verbergen. Es ist keine geheime, namenlose Zwischenschicht. Im Gegenteil, es bietet vollständige Transparenz hinsichtlich seines Hintergrundes, seiner technischen Eigenschaften, Spezifikation und Schirmungseffizienz und -effektivität.

Für zusätzliche Informationen, klicken Sie bitte den Link zur Webseite an: www.cryptalloy.net.
Der Hersteller von CRYPTALLOY ist nur hinsichtlich Produktionsverfahren verschwiegen. Daher ist das Material auch nicht patentiert.

CRYPTALLOY: Advanced German Engineering. Der Sicherheitsstandard weltweit.


Recycling


Die Folie ist nachweislich frei von Gefahrenstoffen oder Schwermetallen (RoHS 2002/95/EC).
Aus ökologischen Gründen wird eine Abgabe in einer Entsorgungsstelle oder Metallrecyclingstelle zur Wiederverwertung der Rohstoffe empfohlen.